Summer musthave : Jeansshorts DIY

·

Das absolute Musthave für jeden Sommer, sind auf jeden Fall Jeansshorts.
Besonders cool sehen sie mit verschiedenen Farben und Nieten aus, so wie die von Runwaydreamz.
Ich liebe die Shorts einfach, denn sie sehen einfach super lässig aus.





Doch es geht auch ganz einfach solche Shorts selber zu machen, wenn ihr euch keine kaufen wollt.
Dafür braucht ihr nur wenige Dinge, die ihr schnell besorgen könnt.

Was ihr braucht:

- eine alte Jeans, die ihr nicht mehr braucht
- eine Stoffschere
- Chlor (z. B ein Reinigungsmittel, bekommt ihr in jeden Drogeriemarkt)
- Färbemittel und Färbesalz (ich habe meins bei dm gekauft, bekommt ihr aber auch in anderen Drogeriemärkten)
- einen Eimer
- Nieten (z.B die hier, nehmt dabei am besten welche die noch ein Gegenstück haben, die halten viel besser)
- ein Stück Kreide
- einen Hammer




Zieht euch die alte Jeans an und markiert euch, an welcher Stelle ihr die Hose abschneiden wollt. 
Am besten einmal rund herum. Dann geht es ans schneiden. Dabei würde ich lieber zuerst immer ein bisschen weniger abschneiden, denn es wird doch schnell mal zu kurz geschnitten. Dann nochmal anziehen und nachschneiden, falls nötig. Achtet auch darauf, dass ihr die Taschen nicht einschneidet.
Dann zupft an der Schnittkante ein paar Fransen heraus, sodass der Usedlook entseht.

Jetzt  geht es ans Färben. 
Zuerst wird die Hose gechlort und somit weiß gemacht, damit die Farbe schöner wird.
Auf der Packung des Mittels steht, im welchen Verhältnis ihr das Chlor mit dem Wasser mischen müsst.
Dann legt ihr die Hose in das Chlor und lasst es mehrere Stunden, z. B über Nacht, ziehen, bis die Farbe der Jeans so gut wie raus ist.
Danach spült ihr die Hose gründlich im Waschbecken aus.

Nun rührt die Farbe mit dem Salz wie in der Anleitung beschrieben an.
Wenn ihr die Hose verschieden stark färben wollt, also eine Hälfte dunkler als die andere,
tunkt ihr die Hose einfach kurz ein und lasst dann nur noch die andere Hälfte länger in dem Gemisch.

Sonst geht ihr ganz normal, wie auf der Verpackung beschrieben, vor.

Natürlich könnt ihr auch zwei verschiedene Farben verwenden, dann tunkt iht erst die eine Hälfte und dann die andere in die Farben ein.

Wenn ihr fertig mit dem Färben seid, wascht die Hose gründlich aus.
Jetzt könnt ihr die Nieten mit dem Hammer anbringen und fertig!

Habt ihr noch fragen? Wie findet ihr das DIY? 

Love Sandra Felicia






Kommentare: